Lebensmittel zu Hause: Wo wird eigentlich was gelagert?
Kleine Kochwelt

Lebensmittel zu Hause: Wo wird eigentlich was gelagert?

Richtig gelagert bleiben Lebensmittel länger frisch

Hilfst du manchmal nach dem Einkaufen, die Lebensmittel einzuräumen? Dann weisst du sicher auch, dass alles seinen Platz hat. Wir erklären dir, warum.

Richtig lagern: So ticken unsere Lebensmittel

Kartoffeln und Zwiebeln haben es gerne dunkel. Milchprodukte, Fleisch und Gemüse lieben es kühl. Und Gewürze mögen überhaupt keine Feuchtigkeit. Falsch gelagert verderben diese Lebensmittel vorzeitig, treiben aus oder verlieren ihren Geschmack – und landen im Müll. Damit das nicht passiert, gibt es zum Beispiel Kühlschrank, Vorratsschrank und Gewürzregal.

Die richtige Lagerung von Lebensmitteln ist ausserdem gut für die Umwelt. Wenn nämlich weniger weggeworfen wird, muss auch weniger produziert werden. Das spart Ressourcen und CO2.

Tipp:

Wusstest du, dass Käse „atmen“ muss? Wenn du ihn im Kühlschrank lagerst, solltest du ihn deshalb nicht in einen luftdichten Plastikbehälter legen. Spezielle luftdurchlässige Käsedosen, Käsepapier oder Bienenwachstücher sind dafür ideal.

Der Kühlschrank

Im Kühlschrank lagern vor allem frische Lebensmittel, die schnell verderben. Dazu gehören Milch und Milchprodukte wie Joghurt und Käse, ausserdem Fleisch, Wurst und Fisch. Auch Salat und einige Gemüse- und Obstarten sind im Kühlschrank bestens aufgehoben. Geöffnete Konserven, die nicht sofort verbraucht werden, sollten ebenfalls kühl gelagert werden.

Sind dir schon mal die vielen Fächer im Kühlschrank aufgefallen? Die haben sogar eine Funktion, denn der Kühlschrank ist nicht überall gleich kühl. In den verschiedenen Kühlzonen findet jedes Lebensmittel die perfekte Lagertemperatur vor. Das sind die Kühlzonen:

Das Gemüsefach: Ganz unten im Kühlschrank findest du eine oder zwei Schubladen. Hier herrscht eine Temperatur von 8–10 °C – ideal zum Beispiel für Salat, Möhren, Lauch, Pilze, Kräuter, Beeren, Kirschen und Trauben.

Die Türfächer: Hier beträgt die Temperatur um die 9 °C. Getränke, Butter, Eier und Konfitüren sind hier bestens aufgehoben.

Unteres Fach: Im unteren Fach, direkt über dem Gemüsefach, ist mit rund 3 °C die kälteste Stelle des Kühlschranks. Hier lagern schnell verderbliche Lebensmittel wie Fleisch und Wurstwaren, Fisch und Fischprodukte und Käse optimal.

Mittleres Fach: In der Mitte ist der Kühlschrank rund 5 °C kühl. Das ist die ideale Temperatur für Milch- und Milchprodukte wie Joghurt, Quark, Schlagrahm und frische Milch. Auch Geräuchertes und Schinken bleiben hier am besten frisch.

Oberes Fach: Hier ist es mit 8–10 °C so warm wie im Gemüsefach. Hier lagern zum Beispiel geöffnete Konfitüren, Saucen, verzehrbereiter Käse und Kuchen.

Speisekammer und Vorratsschrank

Früher hatte fast jeder Haushalt eine Speisekammer, in der haltbare Lebensmittel bei Zimmertemperatur von etwa 15–20 °C gelagert wurden. Einen solche Extraraum haben aber heute nur noch wenige Leute. Stattdessen gibt es Vorratsschränke, in denen Nudeln, Reis und Konserven Platz finden. Wichtig ist, dass der Schrank nicht direkt neben dem Herd steht und auch nicht in der prallen Sonne, damit die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit darin immer ungefähr gleich bleiben.

Wenn du den Vorratsschrank einräumst, kommen die neuen Vorräte immer nach hinten, damit die älteren Sachen zuerst aufgebraucht werden können. Hast du eine Packung angebrochen, dann fülle den restlichen Inhalt am besten gleich in einen Behälter mit Deckel, damit er frisch bleibt.

Gewürze richtig lagern

Du magst doch sicher Zimt, oder? Gewürze stecken in vielen deiner Lieblingsgerichte und verleihen ihnen den guten Geschmack. Ihr volles Aroma können sie aber nur behalten, wenn sie richtig gelagert werden.

Gewürze brauchen einen Ort, der trocken, dunkel und möglichst luftdicht ist, sonst verlieren sie ihren Geschmack. Sie vertragen keine Feuchtigkeit, dann schimmeln sie schnell. Licht zersetzt nicht nur die tollen Aromen, sondern entzieht den Gewürzen auch ihre Nährstoffe. Aus geöffneten Behältern entweichen die flüchtigen Stoffe und machen die Gewürze fade und unbrauchbar.

Wohin dann also mit ihnen? Auch wenn es praktisch ist, über dem Herd sind Gewürze leider überhaupt nicht gut aufgehoben, denn dort ist es durch die Dämpfe beim Kochen warm und feucht. Besser ist ein Gewürzregal in einer dunklen Ecke der Küche oder im Vorratsschrank. Auch in einer Schublade können sie trocken und dunkel lagern. Geöffnete Tüten solltest du am besten direkt in wiederverschliessbare Behälter umfüllen – gut beschriftet, damit du immer weisst, was sich darin befindet.

DAZU PASSENDE THEMEN:

Bitte einloggen!

Jetzt einfach und bequem mit Ihrer Supercard ID bei FOOBY einloggen und die Einkaufsliste auf allen Geräten speichern und noch weitere Vorteile nutzen.

Das Rezept wurde erfolgreich in deine Einkaufsliste unter myFOOBY gespeichert.

Das Speichern der Einkaufsliste ist leider fehlgeschlagen.

Bitte einloggen

Unter myFOOBY kannst du nicht nur deine gespeicherten Rezepte auf all deinen Geräten abrufen, sondern auch interessante Stories und helfende Kochanleitungen abspeichern und einfach darauf zurückgreifen.

Kochbücher auswählen:

Rezept entfernen?

Möchtest du dieses Rezept wirklich aus dem aktuellen Kochbuch entfernen?

Inhalt ganz entfernen?

Möchtest du diesen Inhalt wirklich aus all deinen Kochbüchern entfernen?

Erfolgreich gespeichert!

Neu: Unentschlossen? Swipe & Cook
schlägt dir zufällig Rezepte vor.